.

Osteoporose

Die Osteoporose ist eine der bedeutendsten Erkrankungen der Haltungs- und Bewegungsorgane. In Deutschland wird die Zahl der Osteoporosekranken auf ca. 6 Mio. geschätzt. Jede 3. Frau und jeder 4. Mann erkrankt an Osteoporose.
Mehr noch, jede 2. Frau und jeder 3. Mann über 50 Jahre wird einen osteoporotischen Knochenbruch erleiden. In erster Linie sind dies Brüche an der Wirbelsäule und am Schenkelhals, die oft zu einer bleibenden Beeinträchtigung der Lebensqualität sowie chronischen Schmerzen und vor allem auch Einschränkung der Gehfähigkeit führen.
Wie wir behandeln!
Da die Osteoporose eine systemische Erkrankung des Skelettsystems mit Verringerung der Knochenmasse und veränderter Microarchitektur des Knochengewebes darstellt, gilt die Knochendichtemessung als Goldstandard in der Diagnostik. Wir verwenden dazu ein spezielles, modernes Röntgengerät, das nach den Qualitätsrichtlinien des Dachverbandes für Osteologie einzig und allein zur Diagnosestellung einer Osteoporose zugelassen ist. Nach Diagnosestellung wird eine speziell auf den Patienten zugeschnittene medikamentöse Behandlung zusammen mit dem Hausarzt eingeleitet, um möglichst durch frühzeitige Behandlung Knochenbrüche zu vermeiden.
118538 Besucher
.

xxnoxx_zaehler